DAX



Copyright © 2010 - Impressum



Wien – Österreichs Wirtschaftsmotor und bevorzugter Unternehmensstandort
Die österreichische Hauptstadt Wien verbindet wie kaum eine andere europäische Metropole Tradition und Moderne. Wien steht für Caféhäuser, den Prater, für romantische Fahrten mit dem Fiaker, den Stephansdom, die Hofburg der Habsburger, die Spanische Hofreitschule und Jugendstilbauten. Wien steht aber auch für hochmoderne Architektur, für ein exzellentes Hochschulwesen, junge Galerien, trendige Shops und angesagte Clubs und Festivals. Und natürlich ist Wien gemeinsam mit London, Paris, Berlin, Brüssel und Stockholm eine der wichtigsten Wirtschafts- und Finanzmetropolen Europas.

Als wirtschaftliches und politisches Zentrum Österreichs vereint die Bundeshauptstadt auf einzigartige Weise Tradition, Kultur und Lebensqualität mit den Faktoren eines Top-Wirtschaftsstandortes. Die zentrale Lage in Europas Mitte, enge wirtschaftliche Verbindungen und die Nähe zu den Wachstumsmärkten in Mittel- und Osteuropa, qualifizierte Arbeitskräfte, ein forschungs- und technologiefreundliches Klima, stabile Rahmenbedingungen sowie eine ausgezeichnete Infrastruktur machen Wien so attraktiv für kleine und mittelständische Firmen ebenso wie für international agierende Konzerne. Auch mit unternehmenssteuerlichen Vorteilen kann die Metropole punkten.

Wien ist der Wirtschaftsmotor Österreichs und zählte innerhalb der EU in den vergangenen Jahren stets zu den florierendsten Städten. Hier erwirtschaftet ein knappes Fünftel der österreichischen Bevölkerung etwa 28 % der nationalen Wirtschaftsleistung. Im gesamten Alpenland gibt es 450.000 Firmen. Rund ein Viertel davon ist in Wien angesiedelt. Grund genug für „Wirtschaft heute“, sich näher mit dem Wirtschaftsraum Wien zu befassen. In diesem Zusammenhang werden in den kommenden Magazinausgaben ausgesuchte Unternehmen vorgestellt, die in und um Wien mit innovativen Produkten und kundenorientierten Dienstleistungen das Wachstum in der Region vorantreiben.