DAX



Copyright © 2010 - Impressum



Dem Geschmack der Zukunft auf der Spur – neue Trends in der Ernährungsbranche
Die Ernährungsindustrie zählt zu den Wirtschaftszweigen, die von der Wirtschaftskrise des Jahres 2009 am stärksten betroffen waren. So ging der Umsatz der Branche 2009 in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr um 4,2 Prozent auf 149,8 Milliarden Euro zurück. Ausschlaggebend hierfür waren neben der Rabattschlacht im Lebensmitteleinzelhandel sinkende Einnahmen aus dem Exportgeschäft sowie steigende Rohstoff- und Energiepreise. Damit erlebte die Branche, die rund eine halbe Million Menschen beschäftigt, ihren stärksten Umsatzeinbruch überhaupt. Grund genug, der negativen Entwicklung mit neuen Trends und Innovationen zu begegnen und so neue Anreize für die Verbraucher zu schaffen. Dabei werden Unternehmen, die mit ihrem Angebotsspektrum nicht nur die Grundbedürfnisse befriedigen, sondern darüber hinaus der Sehnsucht vieler Konsumenten nach Sinn und Sinnlichkeit Rechnung tragen, besonders große Marktchancen eingeräumt. Hierzu zählen u. a. die forcierte Vermarktung regionaler Spezialitäten, von Gourmet-Produkten, Bio-Lebensmitteln, Halal Food, vegetarischen Produkten, koscheren Produkten, Finger Food sowie Health & Functional Food.

Anbieter, die auf die negativen Entwicklungen der jüngsten Vergangenheit mit neuen Produkten, Kommunikations- und Preisstrukturen reagieren wollen, kommen nicht umhin, sich umfassend über den Geschmack der Zukunft in der sich rasant drehenden Food & Beverage-Welt zu informieren. „Wirtschaft heute“ wird sich in den nächsten Ausgaben intensiv mit dem Thema Ernährungsindustrie befassen und Unternehmen vorstellen, die mit innovativen Produkten, Ideen und Marktstrategien die künftigen Erfolgsspuren in der Branche vorgeben.